banner

Critical Infrastructure

Dahua Linux-basierte Videowand in Venezuela eingestetzt

2015-07-098435

HANGZHOU, China/9. Juli 2015 – Dahua Technology, ein weltweit führender Hersteller und Anbieter von Videoüberwachungsprodukten mit Sitz in Hangzhou, China, arbeitete zusammen mit Eiffler Industrial Company an einem Videoüberwachungsprojekt mit Videowand in Caracas, Venezuela.

 

Eiffler Industrial Company ist der Lieferant von Petroleo De Venezuela S.A., die auch als Anlagenhersteller für die Erdölgewinnung tätig ist. Die Produkte der Gesellschaft werden in der Erdölgewinnung, -förderung und -verarbeitung eingesetzt. Diese Zusammenarbeit hat für Dahua viele Vorteile und Chancen mit sich gebracht.

 

Eine typische Videowand besteht aus einem Satz von Computermonitoren oder Fernsehbildschirmen, die wie Fliesen auf einer Wand angebracht sind, um wie eine große Leinwand zu wirken. Im Allgemeinen werden Videowände jedoch häufiger über windowsgestützte Systeme betrieben. Doch der gegenwärtigen Situation in Venezuela entsprechend, muss die Videowand über ein Linux-basiertes System betrieben werden, da die Nutzung von Windows Betriebssystemen landesweit untersagt ist. Darum musste Dahua sicherstellen, dass die Videowand auf einem Linux Betriebssystem fehlerfrei läuft.

 

Die Systemkompatibilität war für Dahua zuerst ein Unsicherheitsfaktor in diesem Projekt. Im Vergleich zu WIndows war der Videowandbetrieb in einem Linux-System schwerer kontrollierbar. Dahuas Technologie-Team benötigt mindestens 2 Monate, um an vier Stunden pro Tag die Prüfung auszuführen. Der Versuch bedurfte der gemeinsamen Besprechung und Abstimmung der Ingenieure beider Seiten und um die bestmögliche Lösung auszuarbeiten war die Fernbetreuung durch unabhängige Ingenieure ebenso erforderlich. Das auf der letztendlich auf einem Linux-System laufenden Videowand angezeigte Dahua-Logo ist für beide Seiten ein befriedigendes Ergebnis. 

 

Dahua DLP Videowandzusammenfügung unterstützt das Linux-System und ist mit allen ursprünglichen Produkten des Kunden kompatibel.  In dem gesamten Projekt werden unterschiedliche Geräte genutzt, u. a. 12 DHP-67-XGA, 6 DS-DZ-67, ein DH-DSCON, 4 DH-VGA0102 und ein DHM-VGA 2408. Aufbauend auf diesem Erfolg ist Dahua in der Lage, die breite Palette von Produktportfolios zu bieten, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind.

 

„Die Dahua Videowand mit sehr schmaler Einfassung ermöglicht Anwendern, den hervorragenden optischen Effekt zu erleben. Dahuas kompakt gebautes Videowandsteuergerät unterstützt verschiedene Signaleingänge: HDMI, DVI, VGA, CVBS, HDCVI und viele mehr. Bei Dahua stehen die Kunden immer im Vordergrund, darum sind unsere Lösungen für die Maximierung des Kundennutzens konzipiert,“ sagte Nathan Chen, Produktmanager bei Dahua Technology.