Dahuasecurity.com verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Dahua verwendet funktionale und analytische Cookies, um Funktionen der Seiten sicherzustellen und Ihre Nutzererfahrung optimal zu gestalten. Cookies von Drittanbietern können Daten auch außerhalb unserer Websites sammeln. Wenn Sie klicken Ich stimme zuoder Sie sind für das Setzen von Cookies und die Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden, wenn Sie diese Seite weiterhin benutzen. Mehr Informationen zu unseren Cookie Statement.

NEWS & EVENTS

Enabling a Safer Society and Smarter Living

Banking & Finance

Dahua rüstet IP-Kameras für Brasiliens Präsidentenpalast nach

6005

HANGZHOU, China/30. Dezember 2014 — Dahua Technology, ein weltweit führender Hersteller und Lieferant von Videoüberwachungsprodukten mit Hauptsitz in Hangzhou, China, hat erfolgreich Brasiliens Präsidentenpalast abgesichert.


Der Palácio do Planalto ist der offizielle Sitz des brasilianischen Präsidenten. Er befindet sich in der neuen Hauptstadt des Landes, die im Jahr 1960 gebaut wurde. Es ist ein ehrwürdiger Ort mit einer langen Geschichte. Zur risikogerechten Absicherung eines solch wichtigen Ortes rüstete Dahua die IP-Kameras und DVRs gemäß der Besonderheiten nach. Das Projekt sollte die alternden Analogkameras durch HD-IP-Kameras ersetzen, während Teile des ursprünglichen analogen Überwachungssystems beibehalten werden.  In der Zwischenzeit wurde das Überwachungszentrum installiert, um alle Kameras für bessere Verwaltung anzuschließen.


Der Palast umfasst eine Fläche von insgesamt 36.000 Quadratmetern. Das Hauptgebäude hat vier oberirdische Geschosse sowie ein Untergeschoss. Auf jeder Etage wurden Dahua HD-IP-Kameras installiert. Das Erdgeschoss besteht aus dem Hauptempfangsbereich, Zugangskontrolle und Sicherheit, Eingangshalle und Pressebüro. Die große Eingangshalle wird häufig für Wechselausstellungen zu Themen verwendet, die im Zusammenhang mit Programmen der Bundesregierung stehen. Um zu gewährleisten, dass jede Ecke vollständig geschützt ist, rüstete der Palast einen Teil der Analogkameras mit Dahua HD-IP-Kameras nach und fügte weitere Geräte hinzu, um eine höhere Ausstattungsstufe zu erreichen.


Im ersten Stock befinden sich ein übergeordneter Konferenzraum und das Pressesekretariat. Der Konferenzraum wird gewöhnlich für ministerielle, Regierungs- und Präsidialkonferenzen genutzt. Für diese großen Zeremonien oder wichtigen Treffen sind die hohen Auflösungen das oberste Gebot.  Die Dahua HDW2100 IP-Kamera hat 1,3 MP und Infrarotfunktion, was eine bessere Bildauflösung und höhere Leistung in Szenarien mit geringer Ausleuchtung ermöglicht.


Im zweiten Stock befinden sich die Büros des Präsidenten und der leitenden Mitarbeiter. Er besteht aus Wartezimmern, dem edlen Empfangsraum, dem Präsidentenbüro und den Büros der wichtigsten Berater. Darüber hinaus befinden sich ein großer Aufenthaltsbereich und die Büros wichtiger Regierungsbeamter im dritten Stock. Die Dahua HDW2100 IP-Kamera hat ein ansehnliches und stilvolles Design, das perfekt zur Umgebung passt, während ebenfalls Überwachung rund um die Uhr in Echtzeit und eine Fotofunktion für die Besucher der Büros geboten wird.


Um den Sicherheitsanforderungen des Präsidentenpalasts gerecht zu werden, unterstützt der DVR1604HF-AL von Dahua Vollkanal 960H-Echtzeitaufnahme und GRID-Benutzeroberfläche sowie intelligente Suche. Er verfügt über mehrere Netzwerküberwachungen wie Web-Viewer, CMS und DMSS. Dahua hat die DVRs für das Projekt bezüglich Anzeigemodus, Encodingeinstellungen, Feiertagsfunktionen und Bestandsverwaltungsfunktionen angepasst.


„Für einen solch extrem wichtigen Ort wie den Präsidentenpalast ist die höchste Sicherheitsstufe Voraussetzung, um ihn vor potenziellen Bedrohungen und Terroristen zu schützen“, sagte William Zhou, Verkaufsdirektor Lateinamerika und Afrika bei Dahua Technology. „Alle Schwierigkeiten während des Projekts können als Referenz für unsere zukünftige Zusammenarbeit genutzt werden. Dahua kann die geeigneten Produkte und effektive Lösungen für Anwender liefern.“